Pferde im Fellwechsel richtig unterstützen

Laufend werden wir nach geeigneten Naturprodukten gefragt, welche im Fellwechsel unterstützen können. Diese Frage möchten wir gerne für alle Interessierten hier beantworten:

Besonders gute Erfahrungen bei der Unterstützung im Fellwechsel machten unser Kunden mit der Ewalia Leber- & Nierensaft 6L Kur in Kombination mit dem Ewalia Leinöl.

*** Ewalia Leber- & Nierensaft ***
Leber und Niere sowie der allgemeine Stoffwechsel werden im Fellwechsel besonders beansprucht und auch teilweise überfordert, es kommt zu Hautkrankheiten, Mauke, Abgeschlagenheit, Infekten oder Husten. Kurz gesagt: Funktioniert das Leber- und Nierensystem gut arbeiten auch die körpereigenen Selbstregulierungs- und Selbstheilungskräfte richtig.

Hier gelangen Sie zum Produkt:
http://www.ewalia.at/produkte-online-shop/kräutersäfte/leber-nierensaft/

*** Ewalia Leinöl ***
Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren (enthalten in Leinöl) kann den Fellwechsel verzögern, das Immunsystem, die Elastizität der Hufe und die Hautregeneration bzw. die Haarstruktur beeinträchtigen. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren muss der Pferdekörper über die Nahrung aufnehmen, da er diese nicht selber bilden kann.

Hier gelangen Sie zum Produkt:
http://www.ewalia.at/produkte-online-shop/zusatzfuttermittel/leinöl/

Auch Ihr Pferd hat schon mit dem Fellwechsel begonnen! Die Tage werden kürzer und Pferde lassen sich wie jedes Jahr ihr neues Haarkleid wachsen, das benötigt einiges an körperlicher Hochleistung. Der Stoffwechsel wird aufgrund des erhöhten Eiweißbedarfs gefordert, Pferde verlieren oft an Gewicht, werden matt oder bekommen sogar Infekte. Es ist definitiv an der Zeit die tägliche Futterration etwas anzuheben und zu unterstützen.
Mehr dazu gibt es auch hier: http://www.ewalia.at/wissenswertes/leber-niere/